Lichterfest auf der alten Donau

Gestern besuchte ich das Lichterfest auf der alten Donau. Wahrscheinlich waren meine Erwartungen zu hoch, weil ich ähnliche Events von Kärntner Seen kenne. Vielleicht war ich um  20.30 Uhr auch schon zu spät dran. Von Musik war nichts zu hören und außer Menschenmassen in der U1 und auf der Kagraner Brücke gab es  nicht viel zu sehen.

Das mittelmäßige Feuerwerk konnte ich gerade noch zwischen einer Häuserlücke am Fischersteig miterleben. Hätte ich mir vorsorglich nicht eine Dose Bier selbst mitgenommen, wäre mir nicht einmal das gegönnt worden, weil die Bootsverleiher ihre Gastronomie geschlossen hielt. Hab die alte Donau an normalen Nachmittagen und Abenden schon romantischer erlebt, meint der Raunzer.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.