Bedingungsloses Grundeinkommen – Chance gegen die wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise

Einzelunternehmer, Künstler oder Freiberufler, sie alle stehen in der aktuellen Situation vor der großen Frage: Wie soll ich Anfang nächsten Monats meine Rechnungen zahlen? Was passiert in den nächsten Monaten mit mir und meiner Familie, wenn ich keine Aufträge mehr bekomme, kein Geschäft mehr machen kann?

Die Corona Krise hat zur Folge, dass nun intensiv Debatten über Geld, Steuern, Stundungen, Notfall-Fonds und Kredite geführt werden. Anders als in der Finanzkrise 2008, wo Großbanken gerettet werden mussten, ist es diesmal ein Heer von Kleinstunternehmen die plötzlich vor dem Nichts stehen und sofort Geld brauchen. Folge dieser Krise werden soziale Ungerechtigkeit und hohe Arbeitslosenraten.

Genau in dieser Situation gewinnt die Debatte über ein „Bedingungsloses Grundeinkommen“ mehr und mehr an Relevanz. Ein Buch gibt Auskunft über dieses Thema:

Mag. Bernhard Abenthung hat an der Wirtschaftsuniversität Wien Internationale Betriebswirtschaft studiert und sich in der Folge als HR Spezialist bei internationalen Konzernen im In – und Ausland einen Namen gemacht. In seinem Buch „“Bedingungsloses Grundeinkommen und Anreizformen auf dem Arbeitsmarkt“ geht er unter anderem der These nach „Würden die Menschen noch arbeiten, wenn für ein Einkommen gesorgt wäre?“ Im Buch wird die Idee im Detail vorgestellt und mögliche Lösungen aufgezeigt. Zu beziehen bei Amazon unter „Bernhard Abenthung – Bedingungsloses Grundeinkommen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.